Förderkreis St. Medard

Der Förderkreis hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Restaurierung und Erhaltung der Medarduskirche als Gotteshaus und historisches Bauwerk ideell und finanziell zu unterstützen. Um dieses Ziel zu erreichen, will der Verein die Notwendigkeit der Instandsetzung und Erhaltung der Medarduskirche einem breiten Kreis der Bevölkerung nahe bringen und dabei mithelfen, die notwendigen Mittel zu beschaffen. Dies soll beispielhaft geschehen durch die Beiträge der Mitglieder, durch Spenden und Sammlungen, durch Veranstaltungen zur Information und Werbung sowie durch Bildungsfahrten, Konzerte, Ausstellungen und Vorträge.

 
 


Der Förderkreis hat heute 363 Mitglieder und weist die Bilanz von 470.000 Euro gesammelten Spenden und Zuwendungen auf. Die Innensanierung ist nachdem die Seitenaltäre restauriert wurden und  in die Kirche zurückgekehrt sind sowie  das Reichardsmünster, der älteste Teil der Kirche,  ebenfalls einer Restaurierung unterzogen wurde.

Jetzt ist noch eine Umgestaltung des Altarraumes geplant, die die liturgischen Stätten ihrer besonderen Bedeutung entsprechend hervorheben soll.

Ein weiteres Ziel ist die Renovierung des Pfarrheims, das von allen Vereinen und Gruppen rege genutzt wird und heute keinen einladenden Eindruck mehr hinterlässt und auch nicht mehr funktional ist.

Hierfür und für die Rückzahlung von Krediten für die bisher erfolgten Arbeiten benötigen wir weitere Geldmittel, wir sind also weiterhin auf die Mithilfe und Spenden unserer Mitglieder und Förderer angewiesen.

Ansprechpartner: Ansprechpartner: Franz-Josef Schmidt, 1. Vorsitzender, Tel. 02622 6729

Weitere Informationen finden sie auch auf der Internetseite des Förderkreises St. Medard:

foerderkreis-st-medard-bendorf.de